Ausstellungen

Kontakt für Buchungs- / Terminanfragen von Künstlern, Bands u.s.w.: events@ku-bu.de

13. Juni 2024
bis
19. Juni 2024

Gabrielle Zimmermann

„regressions“ video + sound

Vernissage Donnerstag 13. Juni 2024 19.00 Uhr
Geöffnet Freitag 14. Juni 2024 16.00 - 18.00 Uhr
Sowie Besichtigung nach Vereinbarung
Finissage Mittwoch 19. Juni 2024 19.00 Uhr

Regression, ein Wort mit mehreren Bedeutungen, von Rückentwicklung, Zurückfallen, Zurückbilden (in Psychologie, Medizin, Biologie) etc. bis zum statistischen Verfahren der Regressionsanalyse.

Gabrielle Zimmermann nähert sich in Ihrer Ausstellung „regressions“ mit unterschiedlichen Ansätzen der Begriffs(be)deutung an. Das Herzstück der Ausstellung ist eine Video- und Soundinstallation. Deren Ausgangspunkt ist die Demenzerkrankung ihrer Mutter, die sie ein Jahr lang bis zu ihrem Tod (2023) gepflegt hat.

Die Mutter der Künstlerin war Jahrgang 1937 und wuchs geprägt vom 2. Weltkrieg und der Nachkriegszeit auf. Als Kleinkind schlug im Luftschutzkeller während eines Bombenangriffs 5 cm neben Ihrem Kopf ein Granatsplitter ein. Wäre die zum Kinderbett umfunktionierte Kiste nur ein bisschen anders gestanden, hätte der Splitter Ihren Kopf durchbohrt. In den Hungerjahren nach dem Krieg starb deren Mutter an Entkräftung, da sie das wenige Essen den Kindern gab.

Die der Mutter der Künstlerin gewidmete Installation, bearbeitet das Verschmerzen des langsamen Auflösens der autonomen Existenz einer starken, klugen Persönlichkeit. Die bewusste Wahl des Ortes – der Bunker aus dem 2. Weltkrieg – schlägt den Bogen zurück zu den Prägungen ihrer Kindheit, an welche sie sich bis zum Ende noch erinnert.

Die zweite Arbeit, eine Soundinstallation, verarbeitet Stimmen von Menschen, welche die Zeit des 3. Reichs verharmlosen und sich wieder herbeiwünschen (v.a. Höcke-Reden und die Reaktionen des Publikums), zu verfremdeten Geräuschen, verdichtet zu einer Soundstruktur, einer „white noise“ – so auch der Titel.

Die Räumlichkeit des Bunkers unterm Diakonissenplatz in seiner historischen Bedeutung, wird so ebenfalls Bestandteil der Installationen.

18. September 2024
bis
26. September 2024

Pia Obermeyer und Romi Schnitzler

„Gegenkörper“

Vernissage Mittwoch 18.September 2024
Musik, eröffnende Performance
19.00 Uhr
Finissage Donnerstag 26.September 2024 19.00 Uhr

Öffnungszeiten
19.09, 21.09, 22.09 (mit Programm),
24.09 (mit Programm),
26.09 jeweils von 15.00 – 19.00 Uhr